Sternsinger-Aktion erstmals für behinderte Kinder

Von: Petra Albers, dpa
Letzte Aktualisierung:
Sternsinger
Kinder halten in Köln eine Weltkugel. Unter dem Leitwort "Kinder zeigen Stärke" steht die Aktion zum Dreikönigssingen der Sternsinger, die ab dem 06. Januar 2011 wieder unterwegs sein werden. Foto: dpa

Köln. Zum ersten Mal in der Geschichte der Sternsinger- Aktion stehen im kommenden Jahr behinderte Kinder im Mittelpunkt. Schwerpunktland werde Kambodscha sein, sagte der Präsident des katholischen Kindermissionswerks „Die Sternsinger”, Klaus Krämer, am Donnerstag in Köln.

Rund um das Dreikönigsfest am 6. Januar werden wieder rund 500 000 Jungen und Mädchen als Sternsinger verkleidet von Haus zu Haus ziehen, um Geld für soziale Projekte zu sammeln. In diesem Jahr kamen 40,6 Millionen Euro zusammen.

Das Motto der Aktion 2011 lautet „Kinder zeigen Stärke”. „Es steht dafür, dass behinderte Kinder trotz ihrer Handicaps vieles schaffen können, was sie sich vornehmen”, erläuterte Krämer. In Kambodscha, einem der ärmsten Länder der Welt, führe unter anderem Mangelernährung zu Behinderungen. Außerdem werden dort immer wieder Kinder durch Landminen verstümmelt.

Unterstützt wird die „Aktion Dreikönigssingen” 2011 vom TV- Produzenten Armin Maiwald, dem Erfinder der „Sendung mit der Maus”. Er ist mit seinem Team drei Wochen lang durch Kambodscha gereist und hat einen Film über soziale Einrichtungen gedreht, in denen behinderte Kinder gefördert werden.

Der Film wird in den nächsten Wochen zusammen mit anderen Materialien an die Kirchengemeinden in Deutschland verschickt, damit die Sternsinger sehen, was mit ihrem gesammelten Geld bewirkt werden kann.

Offiziell eröffnet wird die 53. Sternsinger-Aktion am 30. Dezember in Essen. Träger der Aktion ist neben dem Kindermissionswerk der Bund der Katholischen Jugend (BDKJ).
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert