Start der Integra-Tour: 3000 Schüler werben für Teilhabe Behinderter

Von: red
Letzte Aktualisierung:
Foto: Harald Krömer
Start der Integra-Tour: Über 3000 Schüler laufen seit Mittwoch wieder durch das Rheinland, um für die Integration behinderter Menschen zu werben. Foto: Harald Krömer

Aachen. Insgesamt über 3000 Schüler laufen seit Mittwoch wieder durch das Rheinland, um für die Integration behinderter Menschen zu werben. Während an der ersten Integra-Tour vor sieben Jahren nur neun Schulen teilgenommen hätten, seien es in diesem Jahr über 50 Schulen, erklärte der Landschaftsverband Rheinland (LVR).

Die Tour startete am Mittwoch in Aachen mit der ersten Gruppe von 160 Kindern und endet am 2. Juni mit dem traditionellen „Tag der Begegnung” in Xanten.

Die Schüler sind insgesamt rund 800 Kilometer unterwegs. Sie tragen Banner und Staffelstab unter anderem über Stolberg, Linnich, Düren, Sankt Augustin, Bonn, Köln und Düsseldorf bis nach Xanten. Diesmal nähmen mit 21 deutlich mehr Regelschulen teil und demonstrierten so den Zusammenhalt von Menschen mit und ohne Handicap, hieß es.

Die Integra-Tour wurde 2005 als Werbung für die Integrationen von Menschen mit Behinderung in die Gesellschaft ins Leben gerufen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert