Düsseldorf - Stalker zu Gefängnisstrafe verurteilt

Stalker zu Gefängnisstrafe verurteilt

Von: dapd-nrw
Letzte Aktualisierung:

Düsseldorf. Weil er seine Ex-Freundin monatelang verfolgt und sie geschlagen hat, muss ein 24-jähriger Arbeitsloser ein Jahr und neun Monate in Haft. Das Landgericht Düsseldorf verurteilte den Mann am Freitag wegen gefährlicher Körperverletzung.

Unter anderem hatte der junge Mann aus Neuss der 24-jährigen Bürokauffrau an ihrem Arbeitsplatz und vor ihrer Wohnung aufgelauert. Mehrfach war er auch in die Wohnung eingedrungen und hatte das Opfer dort verprügelt.

Nachdem er anfangs die Taten geleugnet hatte, legte der Mann am zweiten Verhandlungstag ein Geständnis ab. Er habe nicht verkraftet, dass seine Ex-Freundin ihm erklärt habe, sie würde ihn nicht mehr lieben, sagte er. Er sei ausgerastet und nicht mehr „er selbst” gewesen. Er habe seine Ex-Freundin mehrfach geschlagen und getreten.

Auf Nachfragen der Staatsanwaltschaft erklärte der 24-Jährige, er werde das Opfer ab sofort in Ruhe lassen und ein neues Leben beginnen. Mit dem Urteil folgte das Gericht im Wesentlichen dem Antrag der Staatsanwaltschaft. Auch die Verteidigung hatte eine Verurteilung zu mehr als anderthalb Jahren Haft als gerechtfertigt angesehen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert