Eschweiler - Stadtwerke Aachen sollen 2021 bei der MVA einsteigen

Stadtwerke Aachen sollen 2021 bei der MVA einsteigen

Von: ben
Letzte Aktualisierung:

Eschweiler. Die Müllverbrennungsanlage Weisweiler (MVA) soll ab dem Jahr 2021 im sogenannten Eigenbetrieb in Kooperation mit den Stadtwerken Aachen (Stawag) betrieben werden.

RWE verliert nach einer Übergangszeit Ende 2020 den Auftrag, die MVA zu betreiben. Das hat der Aufsichtsrat der MVA am Freitag beschlossen. Städteregionsrat Helmut Etschenberg (CDU) betonte als Mitglied des MVA-Aufsichtsrat nach der Sitzung, dass der Eigenbetrieb die favorisierte Lösung ist. „Stellen wir in den nächsten Jahren jedoch fest, dass sich die Bedingungen auf dem Markt stark verschlechtern, sind alle anderen Optionen bis hin zur Aufgabe der MVA noch auf dem Tisch“, sagte Etschenberg.

Personell deutet sich ein Wechsel an der Spitze der MVA an. Wahrscheinlich ist, dass Ulrich Koch, bislang in Doppelfunktion Geschäftsführer der MVA und der AWA GmbH, seinen Platz räumen muss. Etschenberg begründet den Schritt mit den bevorstehenden Umstrukturierungen in der MVA. „Es ist nun sinnvoll, dass sich jemand Vollzeit um die MVA kümmern kann“, sagte Etschenberg. Koch sei stark bei der AWA gebunden. Wahrscheinlich ist, dass innerhalb der nächsten Wochen ein neuer Geschäftsführer aus dem Kreis des Mitgesellschafters EGN, einer Tochter der Stadtwerke Krefeld, vorgestellt wird.

Die Gesellschafter der Verbrennungsanlage, AWA und EGN hatten lange über die Zukunft der MVA gestritten. Trotzdem solle die Kooperation über das Jahr 2020 verlängert werden, sagte Etschenberg.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert