Staatsanwalt muss wegen Kinderpornos vor Gericht

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Köln. Ein Kölner Staatsanwalt muss sich demnächst wegen des Besitzes von Kinderpornos vor Gericht verantworten. Gegen den 63- Jährigen sei ein Strafbefehl über rund 14.000 Euro verhängt worden, sagte ein Sprecher des Kölner Amtsgerichts am Montag und bestätigte Medienberichte.

Da der Mann dagegen Einspruch eingelegt habe, werde es zu einem Prozess kommen. Auf dem Computer des Staatsanwalts waren kinderpornografische Fotos und Filme gefunden worden. Außerdem soll er per Internet-Chat mit falscher Identität versucht haben, sich mit einem 13-jährigen Mädchen zu verabreden. „Es kam zwar nicht zu einem Treffen, aber schon der Versuch gilt als sexueller Missbrauch”, sagte der Sprecher.

Die Ermittler waren dem Mann durch den Hinweis eines Computerhändlers auf die Spur gekommen, an den der 63-Jährige seinen privaten PC verkauft hatte. Der Staatsanwalt soll nach Medienberichten inzwischen mit vollen Bezügen im vorzeitigen Ruhestand sein. Ein Termin für die Hauptverhandlung steht noch nicht fest.

Die Homepage wurde aktualisiert