Düsseldorf - Sportwagenfahrer in Düsseldorf tödlich verunglückt

Sportwagenfahrer in Düsseldorf tödlich verunglückt

Von: dapd
Letzte Aktualisierung:

Düsseldorf. Bei einem Verkehrsunfall auf der Düsseldorfer Rheinkniebrücke ist in der Nacht zu Mittwoch der Fahrer eines Sportwagens ums Leben gekommen.

Ein Auto überfuhr den Mann kurz nach Mitternacht, nachdem er von einem Lieferwagen angefahren und auf die Gegenfahrbahn geschleudert worden war, wie die Polizei mitteilte.

Das Unfallopfer hatte gegen 0.45 Uhr die Kontrolle über sein Auto verloren, war aber zunächst unbeschadet zum Stehen gekommen. Ein nachfolgendes Taxi hielt in Höhe des Sportwagens an, der Lkw schaffte dies nicht mehr und kollidierte mit dem Auto. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der mittlerweile ausgestiegene Fahrer auf die Gegenfahrbahn geschleudert und dort überrollt. Trotz Wiederbelebungsversuchen von Zeugen starb der bisher noch nicht identifizierte Mann an der Unfallstelle. Über die Höhe des Sachschadens machte die Polizei keine Angaben.

Wegen Hagels ist es auf der Autobahn 2 zwischen den Anschlussstellen Oelde und Beckum (Kreis Warendorf) zu mehreren Unfällen gekommen. Drei Menschen erlitten am Dienstagabend zum Teil schwere Verletzungen, wie die Polizei Dortmund am Mittwoch mitteilte. Ein Lkw-Fahrer hatte gegen 19.50 Uhr wegen des Niederschlages seine Geschwindigkeit reduziert, was eine Autofahrerin zu spät wahrnahm und auf den Lastwagen auffuhr.

Dabei verletzte sich ihre 38-jährige Beifahrerin schwer. Die 33 Jahre alte Fahrerin kam mit leichten Blessuren davon. Infolge der Witterung kam es nach Polizeiangaben auf dem gleichen Streckenabschnitt zu zwei weiteren Unfällen mit einer verletzten Person.

Auch in Oelde sind am Dienstagabend zwei Autos kollidiert. Dabei wurde eine 29-Jährige schwer verletzt, wie die Polizei Warendorf am Mittwoch mitteilte. Ihr Wagen war gegen 17.40 Uhr in einer Linkskurve mit dem entgegenkommenden Auto eines 26-Jährigen zusammengestoßen. Bei dem Aufprall verletzte sich die Frau schwer und musste mit einem Rettungswagen in ein Oelder Krankenhaus gebracht werden. Es entstand ein Sachschaden von 15.000 Euro.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert