Silvester: Kölner Staatsanwaltschaft ermittelt gegen 35 Beschuldigte

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:
Köln Hauptbahnhof
In der Silvesternacht sollen Gruppen von Männern in Köln Frauen am Hauptbahnhof umzingelt, bestohlen und sexuell bedrängt haben. Foto: dpa

Köln. Die Kölner Staatsanwaltschaft ermittelt nach den Übergriffen in der Silvesternacht mittlerweile gegen 35 Beschuldigte. Das teilte Oberstaatsanwalt Ulrich Bremer am Dienstag mit.

Neun Nordafrikaner säßen in Untersuchungshaft, weil ein dringender Tatverdacht bestehe. Unter den 35 Beschuldigten sei bislang ein Deutscher.

In der Silvesternacht sollen Gruppen von Männern in Köln Frauen umzingelt, bestohlen und sexuell bedrängt haben. Mittlerweile sind nach Angaben Bremers 924 Anzeigen eingegangen. 551 Menschen hätten angegeben, Opfer einer Sexualstraftat geworden zu sein.

Die Homepage wurde aktualisiert