Siebenstöckiges Wohnhaus angezündet: 16 Verletzte

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Erkrath. Ein Brandstifter hat in Erkrath bei Düsseldorf absichtlich Feuer in einem sieben Stockwerke hohen Wohnhaus gelegt und dadurch 16 Menschen verletzt.

Mit einem Großeinsatz hatte die Feuerwehr das Haus in der Nacht zum Mittwoch evakuiert. Dabei kam es zu dramatischen Szenen: 60 Bewohner mussten über Leitern und mit Brandschutzhauben aus dem Gebäude gerettet werden, sagte ein Polizeisprecher in Mettmann.

Sie wurden obdachlos, da das Haus wegen der Ruß- und Rauchspuren derzeit nicht bewohnbar ist und zudem vom Stromnetz genommen werden musste. Der Schaden wird auf 100 000 Euro geschätzt.

Der Feuerteufel habe in einem unverschlossenen Abstellraum Sperrmüll angezündet. Neun Verletzte wurden in die umliegenden Krankenhäuser gebracht. Die Polizei ermittelt wegen schwerer Brandstiftung.

Die Homepage wurde aktualisiert