Selbstjustiz: Verprügelter soll Kind sexuell belästigt haben

Von: red
Letzte Aktualisierung:
sexuelle Belästigung
Ein Niederländer wurde am Donnerstag auf der Autobahn 73 bei Roermond zusammengeschlagen - laut den Tätern soll er eine Zwölfjährige sexuell belästigt haben. Foto: dpa

Roermond. Am vergangenen Donnerstag wurde ein Mann auf der niederländischen Autobahn 73 bei Roermond von einer größeren Gruppe Personen mit Autos verfolgt, ausgebremst und schließlich zusammengeschlagen. Das Motiv war wohl Selbstjustiz: Die Gruppe wirft dem Mann vor, eine Zwölfjährige sexuell belästigt zu haben.

Noch ist nicht genau klar, wie sich der Fall abgespielt hat. Das niederländische Nachrichtenportal 1limburg berichtete unter Berufung auf die Polizei, dass der Mann im Internet ein Treffen mit dem Mädchen ausgemacht hatte.

Persönliche Daten, wie das Alter des Mannes, hat die Polizei nicht veröffentlicht. Nachdem er aus dem Krankenhaus entlassen wurde, sei er in Untersuchungshaft genommen worden. Am Dienstag soll er dem zuständigen Amtrichter vorgeführt werden. Ihm wird Unzucht mit Minderjährigen vorgeworfen.

Wie 1limburg angab, hatten Bekannte des Mädchens den Mann am Donnerstagabend gegen 18.15 Uhr im Bezirk Donderberg bis zur Autobahnauffahrt Roermond-Ost verfolgt. Dort stellten sie ihn und attackierten ihn. Die Polizei erschien mit einem umfangreichen Aufgebot vor Ort, wo sie die aufgebrachte Gruppe von dem Mann trennten.

Aufgrund seiner Verletzungen musste der verprügelte Mann in ein Krankenhaus gebracht werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (13)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert