Seit 40 Jahren beim CHIO wie ein Linienrichter beim Fußball

Von: bm
Letzte Aktualisierung:
15009463.jpg
Ihm und seinen 27 Kollegen entgeht kein Wackler einer Hindernisstange, keine Berührung des Wassergrabens: Dieter Herff ist Hindernisrichter beim CHIO - und das seit 40 Jahren! Foto: Tobias Königs

Aachen. „Im 40. Jahr.“ So lange ist Dieter Herff Hindernisrichter. Vier Jahrzehnte, in denen er Jahr für Jahr diese eine, diese besondere Woche in der Soers verbringt und genau hinschaut, was Pferd und Reiter tun. Ihm und seinen 27 Kollegen entgeht kein Wackler einer Hindernisstange, keine Berührung des Wassergrabens.

Stets halten sie Blickkontakt mit den letztlich entscheidenden Richtern im „Turm“ des Stadions; denn, so Dieter Herff, „von da oben kann man ja nicht alles sehen“.

10. Juli 1961: Elf Herren gründen die Gemeinschaft der Starter-, Ziel- und Hindernisrichter mit dem schönen Namen „Der Pferdeschwanz“. Es ist eine Vereinigung von Fachleuten, aber es ist auch eine eingeschworene Truppe von Freunden, die, wie sie es gerne nennen, die „Geselligkeit pflegen“ und sich jeden zweiten Dienstag im Monat treffen. Es sind Freundschaften, die Generationen überbrücken. Das jüngste Mitglied ist 30 Jahre jung, das älteste 87. Dieter Herff: „Alle Berufsklassen sind hier vertreten. Unser gemeinsames Hobby ist und bleibt das Reitturnier.“ Und so beschreibt er die Aktivitäten im Parcours: „Die Herren Hindernisrichter vergleichen ihre Tätigkeit mit der eines Linienrichters im Fußball.“

„Der Pferdeschwanz“ zeichnet in jedem Jahr eine besondere Persönlichkeit mit einem Orden aus, das offiziell „Stammtischabzeichen am schwarz-gelben Bande“ heißt. Reiter, Richter und Funktionäre haben diese Auszeichnung bekommen, schon 37 mal. In dieser Woche ist der Bundestrainer der deutschen Springreiter, Otto Becker, geehrt worden. Er ist nun stolzer Träger des Stammtischabzeichens und Ehrenmitglied.

Otto Becker gewann im Jahr 2000 als aktiver Reiter den Großen Preis von Aachen. Dieter Herff sagte in seiner Laudatio: „Immer wenn er in Aachen ist, wirft er einen Blick auf die große Siegertafel und findet es sicher bewegend, seinen Namen dort zu lesen.“ Otto Becker sei ein Analytiker, ein Kopfmensch. „Er hat fast immer alles im Griff, ist besonnen, sagt immer das Richtige, antwortet cool, lässt sich nicht aus der Ruhe bringen oder aus der Reserve locken.“ Für die Gemeinschaft „Der Pferdeschwanz“ sei es eine Ehre, ihn auszeichnen zu dürfen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert