Schwerverbrecher entkommt aus Gefängnis bei Lüttich

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:
Justiz Symbol Haft Gefängnis JVA Zelle Gericht Foto: Markus Scholz/dpa
Der Geflüchtete verbüßte wegen Mitgliedschaft in einer auf Raubüberfälle spezialisierten Verbrecherbande eine zehnjährige Haftstrafe. Symbolbild: Markus Scholz/dpa

Lüttich. Ein Schwerverbrecher ist aus einem Gefängnis nahe der belgischen Stadt Lüttich, nur etwa 50 Kilometer westlich von Aachen, entkommen. Dem als gefährlich eingestuften Mann gelang es am Sonntag, mehrere Mauern zu überwinden, wie die Behörden am Montag bestätigten.

Vor der Haftanstalt warteten drei bewaffnete Komplizen auf ihn, die vermutlich zur Ablenkung der Sicherheitskräfte zwei Autos angezündet hatten. Wahrscheinlich habe der 30 Jahre alte Mann zudem Mitgefangene als Helfer gehabt, berichtete die belgische Nachrichtenagentur Belga.

Der Geflüchtete verbüßte wegen Mitgliedschaft in einer auf Raubüberfälle spezialisierten Verbrecherbande eine zehnjährige Haftstrafe in dem Gefängnis von Lantin. Die Haftanstalt liegt rund 50 Kilometer westlich von Aachen.

Die Homepage wurde aktualisiert