Schwerer Unfall auf Autobahn 1: Verursacher flüchtig, Zeugen gesucht

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Sperrung Gesperrt Symbol Symbolbild: Jan Woitas/dpa
Die A1 in Richtung Euskirchen wurde zwischen Nettersheim und Mechernich gesperrt. Symbolbild: dpa

Nettersheim. Bei einem Zusammenstoß zwischen einem Kleinlaster und einem Auto sind auf der A1 bei Nettersheim im Kreis Euskirchen am Mittwochmorgen die Fahrer beider Fahrzeuge schwer verletzt worden. Die A1 musste in Richtung Köln für mehrere Stunden gesperrt werden.

Wie die Polizei mitteilt, war der 47-jährige Fahrer des Kleintransporters gegen 10 Uhr auf der A1 in Richtung Köln unterwegs, als hinter ihm ein bisher unbekannter Autofahrer zum Überholen ausscherte. Dabei übersah er, dass sich mit hoher Geschwindigkeit auf der Überholspur ein 24-Jähriger mit seinem Wagen näherte.

Dieser verlor durch das plötzliche Bremsmanöver die Kontrolle über sein Fahrzeug und schleuderte in das Heck des Kleintransporters. Während der Kleinlaster auf die Seite kippte, überschlug sich das Auto des 24-Jährigen.

Beide Fahrer erlitten bei dem Unfall schwere Verletzungen und mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Lebensgefahr bestehe laut Polizei jedoch bei beiden nicht.

Da der mutmaßliche Unfallverursacher unerkannt weiterfuhr, sucht die Polizei Köln nun Zeugen, die den Verkehrsunfall beobachtet haben oder Angaben zum flüchtigen Fahrzeug und dessen Fahrer machen können. Hinweise nimmt das Verkehrskommissariat 2 unter der Rufnummer 0221/229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert