Schweinegrippe: Verdacht in Düren nicht bestätigt

Von: inla/sj
Letzte Aktualisierung:

Düren. Eine Gruppe von amerikanischen Austauschschülern, die am Mittwoch an einem Dürener Gymnasium angekommen ist, musste im Krankenhaus auf das Schweinegrippe-Virus untersucht werden.

Nach Angaben des Kreises Düren hatte eine Schülerin am Flughafen Düsseldorf über Grippesymptome geklagt. Als der Bus in Düren ankam, wurde die Gruppe laut Schulleitung gleich in einem separaten Raum untergebracht, ohne Kontakt zu anderen Kindern und Jugendlichen zu haben.

Die betreffende Schülerin wurde sofort ins Dürener Krankenhaus gebracht, kurz darauf die gesamte, aus 15 Menschen bestehende Gruppe. Entwarnung aus dem Labor kam am Abend: Der Test war negativ.

Das Gesundheitsamt des Kreises ist bislang 30 Verdachtsfällen nachgegangen. Es handelt sich um Menschen, die Kontakt mit Infizierten hatten, etwa weil sie im gleichen Flugzeug saßen. Bisher gebe es keinen „im Labor bestätigten Fall” von Schweinegrippe im Kreis Düren.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert