Schwein gehabt: Bewährung für geklaute Marzipan-Schweine

Letzte Aktualisierung:

b>Düsseldorf.</b> Der Diebstahl von Marzipan-Schweinchen hat einer 49 Jahre alten Mutter eine Bewährungsstrafe eingebracht.

Die Düsseldorfer Gerichte befassten sich bereits zum vierten Mal damit: Die beiden ersten Instanzen wollten die Mutter, die noch unter Bewährung stand, für fünf Monaten hinter Gitter schicken. Das Oberlandesgericht fand mildernde Umstände und verwies den Fall zurück ans Landgericht.

Das setzte die Strafe am Donnerstag zur Bewährung aus. Die mehrfach wegen Diebstahls verurteilte Frau hatte 2009 einen Tag vor Silvester aus einer Konditorei eine Tüte mit Marzipan- Schweinen mitgehen lassen, um sie später ihrem Sohn für die Schule mitzugeben. Zu ihren Gunsten sprach der geringe Wert von 30 Euro. Zudem hatte die Konditorei die süßen Schweinchen zurückbekommen, es war kein Schaden entstanden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert