Düsseldorf - Schüler sollen besser zwischen NRW und Niederlande wechseln können

Schüler sollen besser zwischen NRW und Niederlande wechseln können

Von: ddp-nrw
Letzte Aktualisierung:

Düsseldorf. Nordrhein-Westfalen und die Niederlande wollen ihre Schulabschlüsse gegenseitig zügiger anerkennen.

„Bürokratie wird abgebaut und der Schulwechsel zwischen unseren Nachbarländern erleichtert”, sagte Schulministerin Barbara Sommer (CDU) am Donnerstag in Düsseldorf.

„Wenn zum Beispiel ein Schüler aus den Niederlanden in ein Gymnasium in Nordrhein-Westfalen wechseln möchte, war dies bisher ein langwieriges, kompliziertes Verfahren”, sagte Sommer weiter.

In Zukunft könne der Schulleiter anhand einer Liste sofort sagen, in welche Klasse der Schüler künftig gehen könne. Vor allem für Familien, die sich in den Niederlanden oder Nordrhein-Westfalen niederlassen wollten, solle dies zu Er­leichterungen führen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert