Schießerei bei Verfolgungsjagd in Maastricht

Von: red
Letzte Aktualisierung:
20160605_0000bf275249b993_20160604JungmannMasstrichtPolizeiSchiesstBeiVerfolgung (4).jpg
In Maastricht hat die niederländische Polizei am Samstagabend Gebrauch von ihren Waffen machen müssen. Foto: Jungmann
20160605_0000bf275249b993_20160604JungmannMasstrichtPolizeiSchiesstBeiVerfolgung (1).jpg
In Maastricht hat die niederländische Polizei am Samstagabend Gebrauch von ihren Waffen machen müssen. Foto: Jungmann
20160605_0000bf275249b993_20160604JungmannMasstrichtPolizeiSchiesstBeiVerfolgung (6).jpg
In Maastricht hat die niederländische Polizei am Samstagabend Gebrauch von ihren Waffen machen müssen. Foto: Jungmann

Maastricht. In Maastricht hat die niederländische Polizei am Samstagabend Gebrauch von ihren Waffen machen müssen. Bei einer Verfolgungsjagd wurden Beamten in ihrem Fahrzeug von zwei Autos in die Zange genommen, weswegen sie sich dazu entschieden hatten zu schießen.

Wie das niederländische Nachrichtenportal 1Limburg berichtet, verfolgten die Beamten zunächst zwei Autos, von denen ein Fahrzeug als gestohlen galt.

Im Industriegebiet Beatrixhaven, auf der Noorderbrug, wurde das Auto der Polizisten von den beiden Autos der Flüchtigen eingeklemmt und regelrecht in die Zange genommen. Aus diesem Grund entschieden sich die Beamten dazu, Gebrauch von ihren Waffen zu machen. Die Schüsse fielen gegen 21.30 Uhr.

Die Unbekannten konnten weiter flüchten, scheinbar nur mit dem zweiten Auto. Das gestohlene Fahrzeug wurde später auf dem Fregatweg gefunden.

Beide Unbekannten und das zweite Auto konnten nicht aufgefunden werden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Leserkommentare

Leserkommentare (2)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert