Freizeittipps

Schaulaufen der Schoko-Schönheiten bei der Lambertz Monday Night

Von: Robert Esser
Letzte Aktualisierung:
Lambertz
Bei der Lambertz Monday Night präsentierten sich die in Schokolade gehüllten Schönheiten auf dem Laufsteg.

Köln. 29 Seiten lang ist die VIP-Liste. Aber unter den 950 glamourösen Gästen, die sich am Montagabend bei der „Lambertz Monday Night Schoko & Fashion-Party“ im Alten Wartesaal neben dem Kölner Hauptbahnhof amüsieren, funkeln zwei Französische Stars besonders hell: Filmdiva Catherine Deneuve (70) und Schauspiel-Legende Alain Delon (78) sind der Einladung von Lambertz-Chef Hermann Bühlbecker gefolgt. Deneuve reiste kurzerhand per Zug aus Paris an, Delon per Privatjet aus Marseille. Und natürlich beteuert der Weltstar: „Ich liebe Schokolade, kiloweise!“

Das passt zum altbewährten Konzept der Promi-Sause, obwohl die Models, die im Blitzlichtgewitter von zig Fotografen und Fernsehteams mehr Haut als Couture auf dem Laufsteg zeigen, fraglos die Enkelinnen der Megastars sein könnten. Jedes Jahr versammelt der Aachener Unternehmer Bühlbecker, der bei Bill Clinton ein- und mit Carmen Electra ausgeht, zur Süßwaren-Messe am Rhein illustre Gäste aus Politik, Showgeschäft, Wirtschaft und Sport. Höhepunkt des Abends ist eine Modenschau, bei der Dutzende Schönheiten die süßen Versuchungen aus dem Hause Lambertz anziehen und präsentieren – diesmal unter dem Motto „Göttinen & Diven“. Mit Aicha Gerards ist dafür diesmal auch eine Aachener Designerin engagiert. Atemberaubend!

Tiefe Einblicke sind hier ausdrücklich erwünscht: auch bei der extremst dekolletierten Moderatorin des Abends, die sich angesichts der internationalen Gästeschar fast schüchtern vorstellt: „Hallo, meine Name ist Verona Pooth.“ Applaus. Zu saftigen Beats stürmen Akrobatinnen, Tänzerinnen und Topmodels wie Rebekka Mir, Ex-Miss-World Rosanna Davison, Charlie Chaplins Enkelin Dolores und viele mehr die Bühne. Und nicht wenige Betrachter fragen sich, wie Pralinen, Printchen, Kekse, Dominosteine und sonstige Leckereien so kunstvoll kleben können – auf knappsten Bikinis und pompösen Ballkleidern.

Gesprächsstoff gibt es also genug. Wer mag und eine der exklusiven Einladungen Bühlbeckers erhascht hat, plaudert mit Travestiekünstler Olivia Jones, Comedian Jörg Knör, Kölns Oberbürgermeister Jürgen Roters, Fernsehkoch Johann Lafer, den Fußballgrößen Max Kruse, Uli Stein, Reiner Calmund, Otto Rehhagel, den Schauspielern Paz Vega, Marie-Luise Marjan, Anja Kruse, Mariella Ahrens, Tom Gerhardt, Sophia Tomalla, den Musikern Thomas Anders, Leslie Mandoki, Roberto Blanco, Dunja Reiter, Vicky Leandros, Eko Fresh, TV-Promis Katja Burkard, Hans Meiser, Alfred Biolek und sogar Politikern wie Ex-Außenminister Hans-Dietrich Genscher und FDP-Rebell Wolfgang Kubicki. Oder eben mit rund 900 anderen. Die Auswahl ist riesig. „Ich selbst kann kaum fassen, wer alles hier ist“, sagt Bühlbecker. Vor versammeltem Publikum begrüßt er auch zwei Sportler aus der Aachener Ecke: Dressur-Olympiasiegerin Nadine Capellmann und Tennis-As Philipp Petzschner, der beim fünffachen deutschen Meister TK Kurhaus Aachen spielt und in Wimbledon schon das Doppel-Finale gewann. Selbst weit gereiste Celebrities genießen die Gala der Superlative: mit Entenleber-Creme brulée, Kalbsfilet Wellington und Caramel-Parfait. Bis weit nach Mitternacht wird getanzt, geschmaust und gebützt. Man kennt sich. Und jeder kennt den Lambertz-Chef. Was dem Siegeszug der Öcher Printe weit über Frankreich hinaus hilft. Eine Erfolgsstory wie im Film, bis zum nächsten Jahr.

Leserkommentare

Leserkommentare (14)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert