Sanierungsmarathon am Aachener Dom beendet

Letzte Aktualisierung:
Das himmlische Jerusalem strah
Das himmlische Jerusalem strahlt in all seiner goldenen Pracht aus der Kuppel des Oktogons, ist aber vorerst für Kirchenbesucher nicht zu sehen. Die dicke Kette, an der der Barbarossaleuchter hängt, wird heute heruntergelassen. Foto: Andreas Herrmann

Aachen. Nach 25 Jahren ist der Sanierungsmarathon am Aachener Dom beendet. Die Grund- und Innensanierung des Unesco-Weltkulturerbes sei abgeschlossen, sagte Dombaumeister Helmut Maintz.

Am Montag begann die Demontage des Gerüsts im 1200 Jahre alten Dom. Zuletzt waren Mosaike im zentralen und ältesten Teil, dem Oktogon, gereinigt und konserviert worden. Wie Maintz erläuterte, hat das Domkapitel seit 1986 rund 35 Millionen Euro in die Arbeiten zum Erhalt des Doms gesteckt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert