Köln - S-Bahn überfährt mutmaßlichen Kabeldieb: Mann tot

Solo Star Wars Alden Ehrenreich Kino Freisteller

S-Bahn überfährt mutmaßlichen Kabeldieb: Mann tot

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Köln. Ein mutmaßlicher Kabeldieb ist am Samstag in Köln von einer S-Bahn überfahren und getötet worden.

Da in der Nähe der Leiche mehrere Stücke Kupferkabel gefunden wurden, vermutet die Bundespolizei, dass es sich um einen Kabeldieb handeln könnte. Es werde aber in alle Richtungen ermittelt, sagte eine Sprecherin. Nach Angaben der Kölner Polizei vom Sonntag handelt es sich bei dem Toten um einen 40-jährigen Mann ohne festen Wohnsitz.

Nach dem Hinweis auf eine technische Störung hatten Polizeibeamte am Samstag die Strecke Köln-Düsseldorf abgesucht. In Höhe Köln-Höhenhaus fanden sie dann die Leiche neben dem Gleis. Ein Lokführer einer S-Bahn berichtete später von einem Schlag, den er während der Fahrt gespürt habe.

Neben der Leiche lagen rund zwei Meter Kupferkabel, in der Nähe weitere 40 Meter, die bereits zum Abtransport vorbereitet waren. Außerdem stellten die Beamten einen Trolley und zwei Rucksäcke sicher. Die Strecke wurde für eine Stunde komplett gesperrt. Züge verspäteten sich oder fielen auf Teilstrecken aus.

Die Homepage wurde aktualisiert