Düsseldorf/Aachen - RWTH-Professor erhält Innovationspreis des Landes NRW

RWTH-Professor erhält Innovationspreis des Landes NRW

Von: red
Letzte Aktualisierung:
7321837.jpg
Mit dem NRW-Innovationspreis ausgezeichnet: Professor Christian Hopmann von der RWTH Aachen (im Bild mit, v.l., Moderatorin Andrea Grießmann und NRW-Wissenschaftsministerin Svenja Schulze). Foto: MIWF

Düsseldorf/Aachen. Der RWTH-Professor Christian Hopmann ist am Montagabend in Düsseldorf mit dem Innovationspreis des Landes NRW ausgezeichnet worden. Der Inhaber des Aachener Lehrstuhls für Kunststoffverarbeitung erhält den Preis in der Kategorie Innovation für die Entwicklung eines Verfahrens, mit dem schnell und automatisiert Leichtbauwerkstoffe für Großserien erstellt werden können.

„Forschung und Innovation sind Lebenselixiere für Nordrhein-Westfalen“, sagte Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) vor 500 Gästen aus Wissenschaft, Politik und Gesellschaft in der Düsseldorfer Kunstsammlung K 21. „Der Innovationspreis ist Ehrung und Wertschätzung für die besten Köpfe in Wissenschaft und Forschung.“

Der Preis gehört zu den bedeutendsten deutschen Forschungspreisen und ist mit insgesamt 150.000 Euro dotiert. Die Preisträger waren von einer Jury unter dem Vorsitz des Präsidenten der Deutsche Akademie der Technikwissenschaften, Prof. Dr. Henning Kagermann, ausgewählt worden.

In den weiteren Kategorien wurden Dr. Gabriele Schierning (Nachwuchs) von der Universität Duisburg-Essen und Prof. Dr. Wilhelm Heitmeyer (Ehrenpreis) von der Universität Bielefeld geehrt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert