Aachen - RWTH Aachen: Medizinstudent zu Recht exmatrikuliert

RWTH Aachen: Medizinstudent zu Recht exmatrikuliert

Von: red
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Die RWTH Aachen hat einen Medizinstudenten zu Recht exmatrikuliert. Das stellte das Verwaltungsgericht Aachen in einem am Montag veröffentlichten Urteil fest.

Der Student hatte sich 2012 in Aachen immatrikuliert und dabei verschwiegen, dass er bereits an einer anderen deutschen Universität als Medizinstudent immatrikuliert gewesen war. Dort hatte er eine Klausur endgültig nicht bestanden, war daraufhin exmatrikuliert worden und nicht berechtigt, an einer deutschen Universität weiter Medizin zu studieren.

Als der RWTH dies bekannt wurde, exmatrikulierte sie den Studenten ihrerseits, wogegen der sich nun ohne Erfolg vor dem Verwaltungsgericht zu Wehr gesetzt hat. Dem Studenten bleibt nun noch der Gang vor das Oberverwaltungsgericht Münster.

Leserkommentare

Leserkommentare (5)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert