Aachen - Romanistik: Lusitanistentag endet mit guter Nachricht

FuPa Freisteller Logo

Romanistik: Lusitanistentag endet mit guter Nachricht

Von: tka
Letzte Aktualisierung:
10482880.jpg
Nach vielen Diskussionen in der Vergangenheit gibt es nun endlich eine gute Nachricht für die Philosophische Fakultät der RWTH. Foto: Michael Jaspers, Stephan Rauh

Aachen. Der elfte deutsche Lusitanistentag ist in Aachen mit einer guten Nachricht für die Gastgeber zu Ende gegangen.

Das Institut Camões Lissabon hat seine Zusammenarbeit und damit auch finanzielle Unterstützung der Romanistik der RWTH Aachen verlängert, so dass diese in Zusammenarbeit mit dem Sprachenzentrum die für das Studium in Portugal erforderlichen Sprachprüfungen (CAPL) abnehmen kann. Und dies, obwohl die Philosophische Fakultät der RWTH in diesem Jahr das Aus der Romanistik beschlossen hatte.

Am Ende des Kongresses, bei dem mehr als 250 Teilnehmer die portugiesischsprachige Welt in all ihren Facetten beleuchteten, wurde noch einmal deutlich, dass der Lusitanistentag auch ein Plädoyer für den Erhalt der Romanistik in Aachen war. Am abschließenden Abend wurde erneut appelliert, die Entscheidung zur Schließung zurückzunehmen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert