Reise gewinnen: Engagierte Trainer und Betreuer gesucht

Von: zva
Letzte Aktualisierung:
5517291.jpg
Am Ball bleiben: Gesucht werden engagierte Trainer im Nachwuchsbereich. Foto: imago/Hoch Zwei

Aachen. Täglich engagieren sich unzählige Jugendtrainer und -betreuer ehrenamtlich in den Sportvereinen und leisten wichtige Arbeit für unsere Gesellschaft. Dieses freiwillige Engagement verdient Anerkennung und Wertschätzung, die oftmals viel zu kurz kommen. Deshalb sucht der Zeitungsverlag Aachen zusammen mit der gemeinnützigen Gesellschaft „Komm mit“ die Jugendtrainer 2013 und somit ihre „stillen Helden“ aus der Region.

In ganz Deutschland werden die 100 engagiertesten Trainer und Betreuer im Jugendfußball gesucht, die vom Zeitungsverlag Aachen und „Komm mit“ zu einer einwöchigen Bildungs- und Erlebnisreise nach Spanien eingeladen und mit der Ehrentrophäe ausgezeichnet werden. Der Gewinn beinhaltet die Hin- und Rückreise, das Hotel, eine Vollverpflegung sowie ein umfangreiches Kultur- und Bildungsprogramm. Namhafte Referenten aus dem Fußball geben ihr Insiderwissen in Theorie- und Praxiseinheiten den Gewinnern weiter. Außerdem erwarten die Ehrenamtlichen spannende Ausflüge z.B. zum „Fußball-Tempel“ Camp Nou in Barcelona.

Ohne die „stillen Helden“ wären der Fußball und das Vereinsleben nicht das, was sie heute sind. Die ehrenamtlichen Jugendtrainer bieten den Kindern die Möglichkeit, sich in einem sozialen Umfeld sportlich und vor allem persönlich weiterzuenwickeln. Neben Taktik und Technik spielen auch soziale Aspekte wie Fair Play und Respekt sowie Unterstützung, Integration und Anerkennung eine wichtige Rolle beim Training mit den Nachwuchsfußballern. Genauso wichtig wie die Unterstützung der Kinder und Jugendlichen ist die Anerkennung der ehrenamtlichen Arbeit, damit die aktiven Trainer auch in schwierigen Zeiten am Ball bleiben und andere Fußballbegeisterte zu einem Trainerjob motivieren.

Eine namhafte Jury, die sich aus erfahrenen und ambitionierten Fußballtrainern und -funktionären zusammensetzt, wählt die 100 engagiertesten Jugendtrainer und -betreuer aus. Dieses Jahr ist unter anderem Uli Stielike, der von 1975 bis 1984 für die deutsche Nationalmannschaft spielte und mit ihr 1980 die Europameisterschaft gewann, dabei. Unterstützt wird er von DFB-Trainer Paul Schomann, der sich seit mehr als 45 Jahren ehrenamtlich im Jugendfußball engagiert. Der ehemalige Chef-Trainerausbilder des DFB und ehemalige Trainer des 1. FC Köln und von Hansa Rostock, Erich Rutemöller, komplettiert die Jury.

„Komm mit“ ist der größte Veranstalter internationaler Jugendfußballturniere und fördert seit 30 Jahren den interkulturellen Jugendaustausch und ein friedliches Miteinander auf nationaler und internationaler Ebene. Anlass der Aktion „100 stille Helden – Jugendtrainer 2013“ ist die 20-jährige Kooperation mit dem Deutschen Fußball-Bund.

Und so funktioniert es:

Unter www.komm-mit.com/helden können die Jugendtrainer und -betreuer vorgeschlagen werden.Die vorgeschlagenen Jugendtrainer und -betreuer müssen mindestens 18 Jahre alt und Mitglied in einem eingetragenen Verein, der seinen Sitz in Deutschland hat, sein. Der Vorschlag für den „stillen Helden“ der Region muss spätestens zwei Wochen nach Veröffentlichung des Artikels mit Nennung des Zeitungsverlags Aachen bei „Komm mit“ eingegangen sein.

Eine neutrale Jury wählt die Jugendtrainer und -betreuer aus. Der siegreiche Jugendtrainer oder -betreuer der Region wird zeitnah unter www.komm-mit.com und in einer der nächsten Ausgaben der Aachener Zeitung und Aachener Nachrichten vorgestellt. Nach der Bekanntgabe nimmt „Komm mit“ mit dem Sieger Kontakt auf, um ihn über den weiteren Verlauf der Auszeichnung zu informieren.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert