Reihenweise explodieren die Briefkästen

Von: red
Letzte Aktualisierung:
20160804_0000c9715249b993_20160804JungmannGeleenBriefkastensprengung (1).jpg
Drei Explosionen innerhalb eines Monats: Die Limburgische Polizei sucht nach Zeugen. Foto: Jungmann
20160804_0000c9715249b993_20160804JungmannGeleenBriefkastensprengung (2).jpg
Drei Explosionen innerhalb eines Monats: Die Limburgische Polizei sucht nach Zeugen. Foto: Jungmann
20160804_0000c9715249b993_20160804JungmannGeleenBriefkastensprengung (5).jpg
Drei Explosionen innerhalb eines Monats: Die Limburgische Polizei sucht nach Zeugen.
20160804_0000c9715249b993_20160804JungmannGeleenBriefkastensprengung (3).jpg
Drei Explosionen innerhalb eines Monats: Die Limburgische Polizei sucht nach Zeugen. Foto: Jungmann
20160804_0000c9715249b993_20160804JungmannGeleenBriefkastensprengung (7).jpg
Drei Explosionen innerhalb eines Monats: Die Limburgische Polizei sucht nach Zeugen.
20160804_0000c9715249b993_20160804JungmannGeleenBriefkastensprengung (6).jpg
Drei Explosionen innerhalb eines Monats: Die Limburgische Polizei sucht nach Zeugen.

Geleen. Innerhalb eines Monats sind im niederländischen Geleen drei Briefkastenanlagen von Mehrfamilienhäusern explodiert. Nach den Explosionen vom 7. Juli und Dienstagnacht, sorgte eine weitere Explosion in der Nacht auf Donnerstag für Unmut bei der Limburgischen Polizei. Diese sucht nun nach Zeugen.

Zu den Explosionen am Dienstag in der Eberhardstraat und in der Donnerstagnacht in der Breitnerstraat kam es nach Angaben des niederländischen Nachrichtenportals 1Limburg gegen 2.30 Uhr. Sie seien so stark gewesen, dass nicht nur die Briefkästen komplett zerstört wurden, sondern auch doppelt verglaste Scheiben aus dem ersten Stock sowie die Seitenscheibe eines an der Straße parkenden Autos diesen nicht standhalten konnten.

Es wird vermutet, dass Feuerwerkskörper die Detonationen ausgelöst haben. Bei den Explosionen wurde niemand verletzt, die Polizei sucht nun nach Zeugen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert