Raubüberfall auf Antiquitätenhändler ist geklärt

Von: ddp-nrw
Letzte Aktualisierung:

Düsseldorf. Anderthalb Monate nach einem spektakulären Raub in der Düsseldorfer Innenstadt hat die Polizei eine 34-jährige Frau aus Gelsenkirchen und einen 44-jährigen Mann aus Herne festgenommen.

Die beiden sollen Mitte Dezember vor einem Luxushotel auf der Königsallee einem 67-jährigen Antiquitätenhändler Schmuck im Wert von 600.000 Euro geraubt haben. Von der Beute fehle derzeit jede Spur, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Ein Polizeisprecher sagte, die festgenommene Frau habe die Tat gestanden. Sie habe sich mit dem Schmuckhändler in dem Hotel getroffen und ihn später vor das Hotel gelockt. Hier habe sie ihm den Schmuck entrissen und sei zu ihrem Komplizen ins Auto gestiegen.

Der Fluchtwagen war später verlassen aufgefunden worden. Der Polizei gelang es anschließend, den Halter des Autos zu ermitteln. Durch Nachforschungen in seinem Umfeld kamen die Beamten schließlich auf die Spur des jetzt gefassten Verdächtigen. Während die Frau die Tatbeteiligung eingeräumt hat, schweigt ihr Komplize. Beide sitzen inzwischen in Untersuchungshaft.

Die Polizei schließt nicht aus, dass beide noch für weitere ähnliche Taten verantwortlich sind. So war im Oktober 2008 einer Frau in Düsseldorf eine Tasche mit 50.000 Euro gestohlen worden. Sie hatte sich gerade auf dem Weg zu einem angeblichen Immobiliengeschäft befunden und war dabei überfallen worden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert