Düsseldorf - Prozess wegen Mordes im Autohaus beginnt Ende November

Prozess wegen Mordes im Autohaus beginnt Ende November

Von: dapd-nrw
Letzte Aktualisierung:

Düsseldorf. Wegen Mordes an einem Kunden muss sich ein ehemaliger Verkäufer eines Neusser Autohauses demnächst vor Gericht verantworten.

Der 29-jährige Mann aus Dormagen soll eine Baranzahlung des Kunden für einen Geländewagen unterschlagen und ihn später mit einem Elektrokabel erdrosselt haben. Der Prozess gegen ihn beginnt am 29. November vor dem Düsseldorfer Landgericht.

Laut Anklage hat der Verkäufer die Anzahlung in Höhe von 9.500 Euro für sich behalten, um Spielschulden auszugleichen. Die Leiche seines Opfers soll er am Rande der A 46 bei Neuss vergraben haben, wo sie Ende April von einem Bauarbeiter entdeckt worden war.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert