Protest gegen Abschiebungen am Flughafen

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:
flughafen Düsseldorf
Mehrere hundert Menschen haben am Samstag am Düsseldorfer Flughafen gegen Abschiebungen von Flüchtlingen demonstriert. Etwa 600 Demonstranten zogen am Nachmittag zu einem Parkplatz, etwa 50 Teilnehmer versammelten sich innerhalb des größten NRW-Flughafens. Foto: dpa

Düsseldorf. Mehrere hundert Menschen haben am Samstag am Düsseldorfer Flughafen gegen Abschiebungen von Flüchtlingen demonstriert. Etwa 600 Demonstranten zogen am Nachmittag zu einem Parkplatz, etwa 50 Teilnehmer versammelten sich innerhalb des größten NRW-Flughafens.

Veranstaltet wurde der Protest von den Organisatoren des „No Border Camp” in Köln. Die Aktion richtete sich gegen Abschiebungen in den Kosovo sowie nach Serbien und Nigeria. Nach Angaben der Polizei gab es keine Zwischenfälle. Nach Angaben eines Flughafen-Sprechers gab es keine Auswirkungen auf den Betrieb. An diesem Ferientag standen 530 Flüge mit 63 000 Passagieren auf dem Plan.

Am Freitag hatten Anhänger der Flüchtlingskampagne in Düsseldorf mehrere Stunden einen Raum des französischen Generalkonsulats sowie eine Etage der Grünen-Landesgeschäftsstelle besetzt. Beide Aktionen waren von der Polizei beendet worden.

Die Homepage wurde aktualisiert