Promi-Kart-Rennen in Aachen

Von: red
Letzte Aktualisierung:
12413212.jpg
Werden am Freitag in ein E-Kart steigen: Kabarettist Jürgen Beckers und Dressur-Olympiasiegerin Nadine Capellmann. Foto: Steindl, Jaspers
12413247.jpg
Werden am Freitag in ein E-Kart steigen: Kabarettist Jürgen Beckers und Dressur-Olympiasiegerin Nadine Capellmann. Foto: Steindl, Jaspers

Aachen. Beim Straßenfest des Ro-tary-Clubs Aachen („Aachen Street Festival“) am Donnerstag und Freitag wird in der Innenstadt eine Rennstrecke aufgebaut, die mit elektrischen Karts von jedermann befahren werden kann.

 Die 320 Meter lange Strecke wurde von der Firma Tilke entworfen, die auf der ganzen Welt Formel-1-Strecken baut. Trotzdem wird es nicht allein um Geschwindigkeit, sondern vor allem um Geschicklichkeit gehen.

Am Freitag um 14 Uhr werden vier Prominenten-Teams gegeneinander antreten. Im ersten Vorlauf fährt „Team Kultur“ bestehend aus Kabarettist Jürgen Beckers, Michael Schmitz-Aufterbeck (Generalintendant des Theaters Aachen) und Tom Hirtz (Geschäftsführer Dasda-Theater) gegen „Team Polizeitung“. In dieser Mannschaft fahren Aachens Polizeipräsident Dirk Weinspach, Matthias Glotz (Aachen Tourist-Service) und der stellvertretende Chefredakteur unserer Zeitung, Thomas Thelen.

Im zweiten Vorlauf fährt „Team Schwarz-Grün“ bestehend aus Marcel Philipp (CDU, Aachens Oberbürgermeister), Reiner Priggen (Grüne, Landtagsabgeordneter aus Aachen) und Dompropst Manfred von Holtum gegen „Team Frauen-Power“: Nadine Capellmann (Dressur-Olympiasiegerin aus Aachen), Christiane Vaeßen (niederländische Honorarkonsulin in Aachen) und Bettina Feldhaus (Leiterin des WDR-Studios Aachen).

Die Sieger der Vorläufe fahren dann im Finale gegeneinander, das um 14.45 Uhr beginnen soll, die Verlierer der Vorläufe fahren den dritten Platz aus.

Alle Interessierten können am Donnerstag zwischen 11 und 15 Uhr und am Freitag zwischen 11 und 14 Uhr um den Tagessieg fahren. Die Teilnahmegebühr beträgt fünf Euro. Die Aachener Rotarier werden mit den Erlösen verschiedene Flüchtlingsprojekte in der Region unterstützen.

Das Straßenfest findet an beiden Tagen von 11 bis 22 Uhr statt. Um die Rennstrecke herum werden am Templergraben an 27 Street-food-Ständen originelle Gerichte angeboten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert