Aachen - Professor Leif Peterson: „Vielfältig und innovativ“

Solo Star Wars Alden Ehrenreich Kino Freisteller

Professor Leif Peterson: „Vielfältig und innovativ“

Letzte Aktualisierung:
6608829.jpg
Leif Peterson, FH-Professor für Holzbau und Bauphysik

Aachen. Die Fachhochschule Aachen bildet seit 2011 erstmals Holzingenieure aus - die ersten Absolventen haben ihren Abschluss in der Tasche. Warum die FH diesen Weg beschreitet, erläutert Professor Leif Peterson im Interview.

Wieso widmet man dem Holzbau einen eigenen Studiengang?

Peterson: Die Studierenden des klassischen Bauingenieurwesens erhalten Einblicke in viele Fachrichtungen. Im konstruktiven Ingenieurbau wird der Holzbau seit jeher gelehrt. Allerdings ist der Umfang zumeist vergleichsweise gering. Dies führt in der Praxis zum Teil zu vermeidbaren Problemen beim Bauen mit Holz und häufig zu der Bevorzugung der geläufigeren Materialien Stahl und Beton. Um den steigenden Ansprüchen komplexerer Holzkonstruktionen gerecht zu werden, entstand die Idee, Holzingenieure im Fachbereich Bauingenieurwesen der FH Aachen auszubilden.

Ist Holzbau zeitgemäßer denn je?

Peterson: Nein, ich denke ganz so lässt sich das nicht sagen. Schließlich gab es Zeiten, in denen Holz als tragendes Baumaterial nahezu alternativlos war. Aber die Holzbranche ist vielfältiger und innovativer geworden. Durch den Einsatz neuartiger Fertigungsmethoden und Bearbeitungsmaschinen sind inzwischen auch neue Anwendungsfelder möglich.

Was macht Holz als Baustoff so interessant?

Peterson: Die Herstellung und Bearbeitung von Bauteilen aus Holz ist mit sehr geringem Energieaufwand verbunden. Das über lange Zeit bionisch optimierte, natürliche Material hat bezogen auf sein geringes Gewicht eine hohe Tragfähigkeit. Aufgrund der geringen Holzgewichte bietet sich die Werksvorfertigung auf einem qualitativ hohen Niveau an. Hieraus resultieren dann kurze Bauzeiten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert