Polizisten-Sohn erschoss arglose Freundin von hinten

Von: sm/os/dpa
Letzte Aktualisierung:

Eschweiler. Bei den am Dienstag auf einem Feldweg im Bereich Glücksburg bei Eschweiler in einem Auto gefundenen Toten handelt es sich um den 26 Jahre alten Sohn eines Aachener Polizisten und dessen 30 Jahre alte Freundin. <br />

Das bestätigte Oberstaatsanwalt Robert Deller am Mittwoch. Beide starben durch Schüsse in den Kopf.

Nach der Spurenlage sei die Frau arglos gewesen, der Mann erschoss sie von hinten, bevor er sich selbst umbrachte. Beide waren sofort tot. „Wir wissen, dass es in der Vergangenheit Beziehungsprobleme gegeben hat. Das Motiv für die Tat dürfte auch in Beziehungsproblemen zu finden sein”, sagte Deller. Zunächst hieß es, es sei auch ein Abschiedsbrief gefunden worden. Das konnte Deller nicht bestätigen.

Es sei davon auszugehen, das die 30-Jährige nicht gemeinsam mit ihrem Freund aus dem Leben scheiden wollte.

Der 26-Jährige machte eine Polizeiausbildung in Bayern und verbrachte ein verlängertes Wochenende in seiner Heimat. Die Tat verübte er mit der Waffe seines Vaters. Vor dem Umzug hatte er bei den Eltern in Alsdorf gewohnt und wusste, wo der Vater seine Waffe aufbewahrte. „Wir gehen davon aus, dass die Waffe außerhalb der Wohnung auf der Dienststelle des Vaters verschlossen aufbewahrt worden ist”, sagte Deller. Offensichtlich habe der Sohn zu Hause beim Vater die Schlüssel genommen und dann die Waffe geholt.

Auch der Wagen, in dem die beiden Leichen gefunden wurden, soll dem Aachener Vater gehören. Das Fahrzeug war am Morgen einem Autofahrer aufgefallen, der über den Feldweg zwischen Merzbrück und Eschweiler zu einem Reitstall fuhr, weil er dort seine Pferde versorgen wollte.

Als er zurückfuhr, stand der Wagen immer noch dort - der Mann stieg aus, schaute nach und entdeckte die Leichen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert