Polizist fängt Bankräuber in der Freizeit

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Köln. Außerhalb der Dienstzeit hat ein Polizist am Freitagmittag einen Banküberfall verhindert.

Das teilte die Kölner Polizei mit. Dem 53 Jahre alten Beamten war beim Verlassen einer Bankfiliale ein vermummter Mann aufgefallen. Von dem Polizisten angesprochen, zog der 37-Jährige nach Polizeiangaben eine scharfe Waffe.

Der Polizist konnte den Räuber aber davon überzeugen, dass der Überfall fehlgeschlagen war und ihm die Pistole abnehmen. „Einen bewaffneten Raubüberfall zu vereiteln, das ist schon außergewöhnlich. Im Nachhinein muss man auch froh sein, dass nichts passiert ist”, sagte ein Polizeisprecher der Nachrichtenagentur dpa. Diensthabende Kollegen verhafteten den Mann.

Die Homepage wurde aktualisiert