Polizei sucht Waldstück nach verschwundenem Mirco ab

Von: dapd
Letzte Aktualisierung:
Polizei sucht im Fall Mirco nach Passat Kombi
Die Polizei Viersen sucht im Fall des verschwundenen Mirco nach Hinweisen auf einen VW-Passat-Kombi. Foto: dpa

Grefrath. Die Polizei hat ein Waldstück nördlich von Grefrath nach der Leiche des entführten Mirco abgesucht.

Die Ermittler vermuten, dass das Handy des vor zweieinhalb Monaten verschwundenen Jungen in dem etwa vier Quadratkilometer großen Wald ausgeschaltet und dort auch seine Leiche versteckt wurde. 100 Polizisten durchkämmten am Dienstag das Gelände. Es befinde sich nördlich von der Stelle, an der das Handy gefunden worden sei, sagte Polizeisprecher Willy Theveßen am Dienstag.

Die Suche wurde am späten Dienstagnachmittag ergebnislos abgebrochen und soll an diesem Mittwoch fortgesetzt werden. Gut die Hälfte des Gebiets sei bereits abgesucht worden.

In der vergangenen Woche hatten Straßenarbeiter das Mobiltelefon des Elfjährigen gefunden. Es wird derzeit im Landeskriminalamt auf Spuren untersucht und technisch ausgewertet. Die Sonderkommission sucht weiterhin dringend Zeugen, die ein auffälliges Verhalten eines VW Passat-Fahrers beobachtet haben.

Hinweise würden auf Wunsch auch vertraulich behandelt. Mirco war östlich von Grefrath entführt worden. Den Ermittlungen zufolge ist der Entführer dann in großem Bogen nördlich um Grefrath herumgefahren.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert