Polizei legt zehnköpfiger Jugend-Einbrecherbande das Handwerk

Von: ddp-nrw
Letzte Aktualisierung:

Düsseldorf. Die Düsseldorfer Polizei hat eine Einbrecherbande von zehn Jugendlichen ermittelt.

Die Bande soll für mindestens 35 Einbrüche mit einer Beute von gut 200.000 Euro verantwortlich sein, wie die Beamten der zuständigen Sonderkommission am Freitag mitteilten.

Die Tatverdächtigen wurden am frühen Donnerstagmorgen in den Wohnungen ihrer Eltern festgenommen. Acht der zehn Bandenmitglieder sind erst 16 Jahre alt und gehen noch zur Schule. Drei von ihnen sitzen inzwischen in Untersuchungshaft.

Wie Chefermittler Dieter Töpfer sagte, kannten sich die einzelnen Tatbeteiligten zum Teil schon aus dem Kindergarten. In den vergangenen Monaten hätten sich die Jugendlichen zu einer Bande zusammengeschlossen, um sich durch Einbrüche ein Luxusleben zu finanzieren.

Bei den Durchsuchungen der Wohnungen der zehn Tatverdächtigen seien in den Kinderzimmern hochwertige Elektronikartikel wie Plasma-Fernseher, Computer, Laptops und Hifi-Anlagen sichergestellt worden.

Laut Polizei hatten die Jungen sogar immer wieder den Schulunterricht geschwänzt, um Einbrüche zu begehen. Bei den drei 16-jährigen Haupttätern handele es sich um Serientäter.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert