Polizei kassiert zu Karneval 251 Führerscheine ein

Von: dapd
Letzte Aktualisierung:

Düsseldorf. Zu Karneval hat die Polizei in Nordrhein-Westfalen zahlreiche Alkohol- und Drogensünder aus dem Straßenverkehr gezogen.

Bei der Überprüfung von gut 61.000 Fahrern zwischen Weiberfastnacht und Aschermittwoch seien 471 Alkohol- und 298 Rauschgiftverstöße festgestellt worden, teilte das Innenministerium in Düsseldorf am Mittwoch mit. 251 Fahrer mussten ihren Führerschein sofort abgeben.

Innenminister Ralf Jäger (SPD) mahnte, jeder, der sich alkoholisiert ans Steuer setze, handele verantwortungslos, denn er gefährde sich und andere Verkehrsteilnehmer. Laut Polizei kam an Karneval ein Mensch bei einem Unfall unter Alkoholeinfluss ums Leben, 55 wurden zum Teil schwer verletzt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert