Polizei findet 400 Kilogramm Amphetamin in Wohnungen

Letzte Aktualisierung:

Heerlen. Die Polizei hat bei Wohnungsdurchsuchungen im niederländischen Grenzgebiet bei Aachen 400 Kilogramm synthetischer Drogen sichergestellt. Das Amphetamin hat nach Angaben der Staatsanwaltschaft vom Montag einen Straßenverkaufswert von drei bis vier Millionen Euro.

„Das ist einer der größten Drogen-Funde in Süd- Limburg”, sagte eine Sprecherin der niederländischen Staatsanwaltschaft. Es gab acht Festnahmen wegen Verstoßes gegen das Drogengesetz und Geldwäsche. Nach ersten Erkenntnissen waren die Drogen für den deutschen Markt bestimmt.

Die entscheidenden Hinweise kamen von der deutschen Polizei. Nach monatelangen Ermittlungen durchsuchten niederländische Ermittler jetzt fünf Wohnungen und ein Haus an der Grenze.

Dabei stellten sie auch 1000 Kilogramm Rohmaterial für die Drogenproduktion sicher, 800 Pflanzen eines Hanfanbaus und mehrere 100.000 Euro, die gewaschen werden sollten. Unter Hinweis auf weitere Ermittlungen wurden keine weiteren Details mitgeteilt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert