Pier gibt Leitung der Wegberger Klinik ab

Von: ps
Letzte Aktualisierung:

Wegberg/Düsseldorf. Die Ermittlungen gegen den Leiter der Wegberger St.-Antonius-Klinik, Dr. Arnold Pier, und weitere Ärzte wegen möglicher Behandlungsfehler und in der Konsequenz fahrlässiger Tötung dauern an.

Die Zukunft des Hospitals selbst scheint jedoch nach einem Gespräch zwischen Pier und Landesgesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) klarer. Laumann hatte Pier am Mittwoch zu einem Gespräch ins Ministerium gebeten. „Für das St.-Antonius-Hospital in Wegberg scheint sich kurzfristig eine gemeinsam getragene Lösung zu finden”, sagte Laumann nach dem Gespräch, an dem auch Trägervertreter des Krankenhauses, der Bezirksregierung, des Kreises Heinsberg und der zuständige Amtsarzt teilgenommen hatten.

Ohne oder gegen den Geschäftsführer des Krankenhauses könne allerdings nichts geschehen, da Pier auch Eigentümer des Hauses sei, sagte Laumann. Pier habe vorgeschlagen, die Geschäftsführung zunächst einem Treuhänder zu überlassen.

Wegen der Ermittlungen gegen Pier hatte der Ruf des Hauses und mit ihm dessen Auslastung gelitten. Dadurch sind der Krankenhausstandort und fast 190 Arbeitsplätze bedroht. „Ein konstruktives Gespräch”, wertete Ministeriumssprecher Ulrich Lensing anschließend.

Auch für den Erhalt der Chirurgie in Wegberg habe Pier Vorschläge gemacht. Allerdings wolle er nichts ohne die Zustimmung der Stadt entscheiden. Gespräche darüber werde Pier aber schon in den nächsten Tagen führen.

Wobei auch der Verkauf des Krankenhauses Thema sein wird. „Wir werden uns zeitnah mit allen Betroffenen im Kreis Heinsberg abstimmen, um die angedachten Überlegungen weiterzuentwickeln und möglichst zeitnah umzusetzen”, sagte Laumann.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert