Panther-Baby soll „Eifel-Panther” anlocken

Letzte Aktualisierung:

Malmedy. Der belgische „Eifel-Panther” soll mit einem Panther-Baby angelockt und dann betäubt werden. Dieser Vorschlag eines belgischen Experten wird zur Zeit geprüft.

Michel Velz von der Polizei in Malmedy: „Es wird alles gemacht, um das Tier lebendig zu fangen.” Ein Autofahrer und Polizisten hatten den mutmaßlichen Panther zuletzt am Donnerstag erneut bei der Ortschaft Falize gesehen.

Die Meinungen darüber, ob das rätselhafte Tier tatsächlich ein Panther sein kann, gehen auseinander. Ein Pilzsammler hatte es vor über einer Woche zum ersten Mal in der belgischen Eifel entdeckt und gefilmt. Seitdem war es immer wieder gesichtet worden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert