Nur etwa jeder siebte Einbruch in NRW wird aufgeklärt

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:
Symbol Einbruch Einbrecher Diebstahl Dieb Haus Blaulicht Räuber Polizei Foto: Colourbox
Nur etwa jeder siebte Einbruch in NRW wird aufgeklärt. Symbolbild: Colourbox

Düsseldorf. In Nordrhein-Westfalen werden immer mehr Wohnungen aufgebrochen und ausgeräumt. Allein im vergangenen Jahr schlugen Einbrecher fast 62.300 Mal zu, das ist ein Anstieg von mehr als 18 Prozent in der am Mittwoch vorgelegten Kriminalitätsstatistik.

Insgesamt wurden in Nordrhein-Westfalen rund 1,51 Millionen Straftaten registriert, ein Anstieg um etwa ein Prozent. Aufgeklärt wurden wie im Jahr zuvor fast jeder zweite Fall. Anders dagegen bei den Einbrüchen: Dort lag die Aufklärungsquote bei 13,8 Prozent.

Von einem neuen „Einbruchsradar” erhofft sich das Innenministerium mehr Transparenz und Sensibilität. Die 47 NRW-Polizeibehörden würden von Mitte April an auf Karten im Internet die Lage der Tatorte der Einbrecher aus der Vorwoche zeigen. So könne man sich zum ersten Mal ein eigenes Bild über die Einbrüche im eigenen Viertel machen. „Davon erhoffe ich mir noch mehr Sensibilität und dass die Menschen ihre vier Wände besser schützen”, ließ Innenminister Ralf Jäger (SPD) mitteilen.