Düsseldorf - NRW-Stiftung setzt 2009 rund sieben Millionen Euro ein

NRW-Stiftung setzt 2009 rund sieben Millionen Euro ein

Von: ddp
Letzte Aktualisierung:

Düsseldorf. Rund sieben Millionen Euro hat die Nordrhein-Westfalen-Stiftung im Jahr 2009 für Projekte im Naturschutz und in der Heimat- und Kulturpflege zur Verfügung gestellt.

Mehr als 90 Vorhaben unterstützte die Einrichtung insgesamt im vergangenen Jahr, wie die Stiftung am Mittwoch in Düsseldorf mitteilte. Unterstützt wurden den Angaben zufolge beispielsweise die Instandsetzung der Außenanlagen von Schloss Dyck in Jüchen (Rhein-Kreis Neuss) und an der früheren Immanuelskirche in Wuppertal, die Restaurierung des denkmalgeschützten Drostenhofs in Münster-Wolbeck oder das wiedereröffnete Lichtspielhaus „Glückauf” in Essen, das aus den 1920er Jahren stammt.

Die NRW-Stiftung war 1986 von der damaligen Landesregierung zum 40. Geburtstag des Landes gegründet worden und hilft seitdem gemeinnützigen Vereinen, Verbänden und ehrenamtlich arbeitenden Gruppen, die sich für den Naturschutz und die Heimat- und Kulturpflege einsetzen.

Rund 220 Millionen Euro wurden seit Gründung der Stiftung bisher landesweit in mehr als 2300 Projekte investiert. In den vergangenen Jahren hatte die NRW-Stiftung mit sinkenden Einnahmen aus den staatlichen Lotto- und Sportwetten-Töpfen zu kämpfen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert