Nonnen appellieren an Mircos Entführer

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:
Suche nach Mirco
Eine Hundertschaft der Polizei sucht ein Waldstück bei Grefrath nach dem verschwundenen Mirco ab. Foto: dpa

Grefrath. Eine Woche vor Heiligabend haben die Nonnen des Klosters Mariendonk bei Grefrath an den Entführer des vor gut drei Monaten verschwundenen Mirco appelliert. Sie forderten den Täter auf, anonym zu verraten, wo der Junge versteckt ist, bestätigte ein Polizeisprecher am Freitag Medienberichte.

Die Ordensfrauen hatten in der Nacht des Verschwindens von Mirco in der Nähe des Klosters einen markerschütternden Schrei gehört. Die Sonderkommission wird die Weihnachtsfeiertage durcharbeiten, um das Verbrechen aufzuklären.

Bislang sind bei der Polizei fast 8000 Hinweise eingegangen. Die Analysen des Landeskriminalamts zu DNA-Spuren dauern weiter an. Der zehn Jahre alte Mirco war am 3. September bei Grefrath am Niederrhein auf dem Nachhauseweg entführt worden. Zeitweise suchten 1000 Polizisten nach dem Kind. Die Polizei geht davon aus, dass der Junge einem Sexualverbrechen zum Opfer gefallen ist.

Die Homepage wurde aktualisiert