Neues Internetportal für Grenzpendler

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Düsseldorf/Venlo. Wer zur Arbeit über die deutsch- niederländische Grenze pendelt oder dies plant, kann seit Mittwoch im Internet umfassenden Rat finden.

Die Internetseite „www.grenzpendler- info.de” gibt Auskunft etwa über Arbeitserlaubnis, Steuernummer, Aufenthaltsgenehmigung und Sozialversicherung. „Das Angebot ist sowohl aus der niederländischen, als auch aus der deutschen Perspektive und in beiden Sprachen aufgebaut”, berichtete NRW- Arbeitsminister Karl-Josef Laumann (CDU). Er stellte das Portal mit seinem niederländischen Amtskollegen Piet Hein Donner am Mittwoch in Venlo vor.

Die Kosten für die Wartung und Entwicklung der Seite würden von beiden Ländern getragen, erklärte ein Ministeriumssprecher. Im Jahr 2008 pendelten 42.500 Menschen zur Arbeit ins Nachbarland - 32.400 aus Deutschland und 10.300 aus Holland. Während die Zahl der Pendler aus den Niederlanden zuletzt abnahm, stieg die der deutschen Pendler an. Die Niederlande haben seit Jahren eine der niedrigsten Arbeitslosenquoten in Europa.

Die Homepage wurde aktualisiert