Aachen - Neues Graduiertenkolleg an der RWTH Aachen

Neues Graduiertenkolleg an der RWTH Aachen

Von: abt
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Die RWTH richtet ein weiteres Graduiertenkolleg für Doktoranden ein, und zwar für „Experimentelle und konstruktive Algebra”. Gefördert wird das Kolleg für zunächst viereinhalb Jahre mit 2,8 Millionen Euro von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG).

Sprecherin ist Professor Gabriele Nebe vom Lehr- und Forschungsgebiet Mathematik. Graduiertenkollegs sind Einrichtungen, in denen ausgesuchte Absolventen nach dem Diplom- oder Master-Examen strukturiert und von mehreren Professoren betreut ihren Doktorgrad erwerben. Insgesamt gibt es derzeit 19 Graduiertenkollegs an der RWTH.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert