Neues Autobahnteilstück an der A 52 für Verkehr freigegeben

Von: ddp
Letzte Aktualisierung:

Niederkrüchten-Elmpt. Nach rund zweijähriger Bauzeit ist am Montag ein neues Autobahnteilstück im Verlauf der A 52 zwischen Niederkrüchten-Elmpt im Kreis Viersen und der niederländischen Grenze offiziell für den Verkehr freigegeben worden.

Für den Bau der 5,4 Kilometer langen Strecke wurden nach Angaben des Landesbetriebs Straßenbau NRW 36 Millionen Euro investiert.

„Die Verbindung zwischen Roermond und Mönchengladbach ist eine der wichtigsten Achsen zwischen den Niederlanden und Nordrhein-Westfalen und hat europäische Bedeutung”, sagte NRW-Verkehrsminister Lutz Lienenkämper (CDU).

Die Autobahn wurde den Angaben zufolge bis acht Meter tief gelegt, um für zusätzlichen Lärmschutz zu sorgen.

Durchlässe unterhalb der Autobahn seien für Amphibien gebaut worden. Die grüne Beschichtung aller sechs neuen Brücken sorge für eine einheitliche Optik.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert