Neuer australischer Finanzminister stammt aus Raeren

Von: red
Letzte Aktualisierung:

Raeren/Canberra. Der gebürtige Raerener Mathias Cormann wurde am Montag von Australiens designiertem Ministerpräsidenten, Tony Abott, zum neuen Finanzminister des Landes ernannt. Cormann war 1996 nach Australien ausgewandert.

Das berichtet die Zeitung „Grenzecho“ auf ihrer Internetseite. Raeren ist ein rund 10.000 Einwohner starker belgischer Grenzort bei Aachen und gehört zur deutschsprachigen Gemeinde des Landes.

Beim Urnengang am 7. September hatten die Australier den Konservativen einen Wahlsieg beschert. Im neuen Abott-Kabinett wird der 42-jährige Mathias Corman, der bisher als Schattenminister für Finanzdienstleistungen in der Opposition galt, eine tragende Rolle übernehmen.

Leserkommentare

Leserkommentare (2)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert