Neue Tempo-Blitze des Landes steht am Aachener Kreuz

Von: red
Letzte Aktualisierung:
12977250.jpg
Autofahrer, aufgepasst: Eine der neuen teilstationären Radaranlagen steht bis Dienstag auf der A4 an der Einfahrt ins Autobahnkreuz Aachen aus Richtung Eschweiler. Foto: Polizei

Aachen. Eine der neuen teilstationären Radaranlagen, die die Polizei in NRW derzeit testet, steht bis Dienstag auf der A4 an der Einfahrt ins Autobahnkreuz Aachen aus Richtung Eschweiler. Dort gilt in der Baustelle Tempo 80.

Die neuen Anlagen sind auf Anhängern installiert und sollen jeweils für mehrere Tage 24 Stunden an einem Ort die gefahrene Geschwindigkeit messen, ohne von Beamten bewacht werden zu müssen, hatte das Landespolizeiamt in Duisburg vorige Woche berichtet. Die Anlagen seien gegen Diebstahl und Vandalismus geschützt.

In NRW werden zwei Gerätemodelle getestet. Das eine steht nun auf der A4, das andere ist nach Angaben der Autobahnpolizei Köln erst am Freitag geliefert worden. Die Testphase für die beiden angemieteten Geräte läuft drei Monate. In dieser Zeit soll geprüft werden, ob tatsächlich mit weniger Personal die Geschwindigkeitsüberwachung intensiviert werden kann.

Leserkommentare

Leserkommentare (13)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert