Neue Probleme für Maastricht Airlines

Von: red
Letzte Aktualisierung:
5194469.jpg
Warten auf den Start: Eine Fokker-Maschine von Maastricht Airlines. Foto: Maastricht Airlines, Berthold Strauch

Maastricht. Die neugegründete Fluggesellschaft Maastricht Airlines steht vor neuen Problemen: Wurden die geplanten ersten Starts vom Maastricht-Aachen-Airport nach München, Berlin und Amsterdam bereits zweimal wegen technischer Probleme mit ihren Fokker-50-Maschinen verschoben, hat die Fluggesellschaft nach Angaben der Zeitung „Dagblad de Limburger“ nun auch Probleme mit der Belegschaft.

Einige Mitarbeiter hätten angekündigt, gegen eine mögliche Kündigung vorgehen zu wollen. Hintergrund für den zeitlichen Verzug ist, dass sich die technische Überprüfung der beiden Fokker-50-Maschinen in Italien verzögert. Laut „Dagblad“ sind die Maschinen vor September nicht einsatzbereit.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert