Köln - Neue Beweise in Kunstfälscher-Prozess aufgetaucht

Neue Beweise in Kunstfälscher-Prozess aufgetaucht

Von: Marlene Petermann, dapd
Letzte Aktualisierung:
Auftakt Kunstfälscher-Prozess
Die Angeklagte Helene B. und ihr Anwalt Ferdinand Gillmeister sitzen am Donnerstag (01.09.2011) zum Auftakt eines Prozesses wegen Kunstfälschung in einem Gerichtssaal im Landgericht Köln. Die Angeklagten sollen Bilder berühmter Meister gefälscht und verkauft haben. Foto: dpa

Köln. Die angeblichen Meisterwerke sollen bis hin zum kleinsten Holzwurmloch gefälscht gewesen sein: In einem der spektakulärsten Kunstfälscherprozesse der deutschen Nachkriegsgeschichte müssen sich seit Donnerstag vier Angeklagte vor dem Kölner Landgericht verantworten.

Zum Prozessauftakt hüllten sich die mutmaßlichen Kunstfälscher in Schweigen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert