Netrace: 133 Teams für die Hauptrunde qualifiziert

Von: heck
Letzte Aktualisierung:
6775495.jpg
Punktefell und Schlängelhals: das Maskottchen von Promedia Maassen, die Giraffe Gisela. Grafik: zva

Aachen/Düren/Heinsberg. Ihre Weihnachtspause haben sie sich verdient, die Teilnehmer des Netrace. Von den rund 250 Schülerteams, die sich im Herbst für die mittlerweile siebte Internetrallye von unserer Zeitung und NetAachen angemeldet hatten, haben sich in der Vorrunde 133 fürs Weiterkommen qualifiziert.

Einige Schulen sind ausgeschieden, etwa weil keine Antworten eingegangen sind, 67 sind noch dabei. Auch wenn die Vorrunde beim Netrace traditionell zum Trainieren dient und der Schwierigkeitsgrad der Fragen in den nächsten Runden noch etwas anziehen wird: Leicht war es schon jetzt nicht. In die fünf Fragen, die das Organisationsteam vom medienpädagogischen Institut Promedia Maassen aus Alsdorf zusammengestellt hatte, waren nämlich einige Stolperfallen eingebaut.

So wurde etwa nach dem neuen Kundenmagazin von Netrace-Sponsor NetAachen gefragt. Das war leicht, und die richtige Antwort, „NA!?“ (www.na.de) haben auch viele Teams gefunden. Die zweite Frage aber drehte sich um das Tier, das dem Unternehmen als Maskottchen dient, das das Netrace konzipiert hat. „Offenbar hatten viele Teams die Frage nicht genau gelesen“, sagt Marianne Weiß, die bei Promedia Maassen für die Auswertung der eingesandten Antworten zuständig ist.

Die Folge: Viele Teams tippten auf das Maskottchen von NetAachen, Netty – und nicht auf die Giraffe Gisela, die bei Promedia Maassen die Projekte für die jüngsten Zeitungsleser begleitet. Andere Gruppen setzten in ihren Antworten auf Brillenpinguine oder auf das Erdmännchen Emil, das bei der Aachener Stawag bei Bauarbeiten dabei ist. „Wir haben einen halben Zoo eingeschickt bekommen“, sagt Marianne Weiß lachend.

Die besten drei Teams jeder Schule dürfen erst einmal die Weihnachtsferien genießen. Am 14. Januar treten sie zur Hauptrunde an. Der Punktestand beginnt dann wieder bei Null – es können sich also auch die Teams an die Spitze setzen, die nicht auf die Giraffe Gisela getippt hatten.

Ab dem 11. Februar geht es dann ums Ganze: Bei der ersten von zwei Finalrunden heißt es, bloß keinen Fehler mehr zu machen. Die zweite Finalrunde beginnt am 4. März. Wer den Siegespreis, einen Scheck über 1000 Euro, einstreichen wird, geben wir am 5. April auf der Siegesfeier bekannt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert