Nächtlicher Schock: Gasexplosion bei Lüttich

Von: fv
Letzte Aktualisierung:

Herve. Eine Gasexplosion hat die Einwohner des Ortes Herve nahe Lüttich in der Nacht von Montag auf Dienstag aus dem Schlaf gerissen. Die Explosion ereignete sich im Gebäude des ehemaligen Steueramtes und richtete erheblichen Schaden an.

Glücklicherweise wurde niemand dabei verletzt, da das Gebäude schon seit einiger Zeit leer stand. Die Büros des Finanzministeriums waren im Zuge einer Umstrukturierung nach Verviers umgezogen. Herves Bürgermeister sagte, es gebe Hinweise auf einen Einbruch in dem Gebäude, was aber nicht zwingend mit der Explosion zusammenhängen müsse.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert