Aachen - Nachbarn, aber keine Geschwister

Nachbarn, aber keine Geschwister

Von: tis
Letzte Aktualisierung:
andachtbu
Einzug in den bis auf den letzten Platz gefüllten Dom: Die Jahresabschlussandacht stand im Zeichen der päpstlichen Enzyklika.

Aachen. Als die Domglocken am späten Nachmittag des Silvestertages festlich erklangen, war der Dom bereits von den Gläubigen bis auf den letzten Platz besetzt.

In seiner thematisch sehr anspruchsvollen Predigt ging Bischof Heinrich Mussinghoff auf die Sozialenzyklika „Caritas in veritate” ein, die Papst Benedikt XVI. 2009 erlassen hat. „Das Lehrschreiben des Papstes ist keine leichte und einfache Kost. Aber die Beschäftigung damit kann uns Orientierungen geben”, stimmte Mussinghoff die Zuhörer ein.

„Als roter Faden der Enzyklika ist das Prinzip des Gemeinwohls festzustellen, das als soziales und politisches Prinzip der Schlüssel für eine gerechte Entwicklung des Individuums, der Völker und der Menschheit ist”, so Mussinghoff.

Erstmals greife die Enzyklika das Stichwort der Globalisierung auf und treffe damit genau die gegenwärtige Lage, die durch die Krise der Finanzmärkte ausgelöst wurde und die Gefahr einer globalen Wirtschaftskrise heraufbeschworen hat.

Kritisch werde in dem Lehrschreiben auch zu so aktuellen Themen wie der Wirtschaftsethik, der weltweiten Migration, Technisierung und Ökologie Stellung genommen.

„Die Enzyklika leistet einen kirchlich-lehramtlichen Beitrag für den Austausch mit Wissenschaft, Wirtschaft und Politik, damit der Diskurs um eine gerechte, globale Kultur fortgeführt wird”, sagte Mussinghoff. Ernüchtert habe der Papst festgestellt, dass „die zunehmend globalisierte Gesellschaft uns zwar zu Nachbarn, aber nicht zu Geschwistern” mache.

Er ermutige die Christen, in Nächstenliebe, christlichem Humanismus und gelebter Solidarität mit Bedürftigen weiterhin für das „Wohl für alle” einzutreten.

Das vom Domchor in vollendeter Harmonie gesungene Te Deum und die machtvollen Orgelimprovisationen von Domorganist Norbert Richtsteig fanden ihre Krönung in der festlichen Carillon Orleanaise von Henry Nibelle, die anlässlich des 350-jährigen Domglockenjubiläums in Aachen erstmals zu hören war.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert